Bad & Rat - Ratgeber
Übersicht
Ratgeber

Antirutsch: So stehen Sie sicher mit beiden Beinen im Leben

magazin/images/startseite/badideen/antirutsch/titelbild.jpg
Es kann ganz schnell gehen und trifft nicht nur ältere oder mobilitätseingeschränkte Personen: In der nassen Duschwanne genügt ein unsicherer Tritt oder zu viel Schwung und schon rutschen wir aus. Ein Sturz in der Dusche verursacht nicht nur blaue Flecken, sondern kann zu schweren Verletzungen führen. Für Kinder und ältere Personen stellt die glatte Oberfläche ein besonders großes Risiko dar. Die Rutschfestigkeit ist deshalb ein wichtiges Kriterium beim Kauf einer neuen Duschwanne. Es besteht zwar die Möglichkeit, eine Antirutsch-Beschichtung nachzurüsten, doch die meisten Hersteller bieten in Ihren Kollektionen bereits Modelle mit effektiver Antirutsch-Oberfläche an. Welche Lösungen es gibt und was diese empfehlenswert macht, wollen wir Ihnen im nachfolgenden Beitrag näher bringen.

Darum lohnt sich eine Antirutsch-Beschichtung für die Duschwanne

Sicherheit im Badezimmer ist ein wichtiges Thema – nicht nur für die Kunden, sondern auch für die Hersteller von Bade- und Duschwannen. Die porenfreie Oberfläche sieht zwar schön aus und ist sehr hygienisch, doch sobald das Wasser läuft, wird es zu einer rutschigen Angelegenheit. Beim Aussteigen aus der Badewanne oder beim Schritt aus der Duschwanne kommt es durch die glatte Oberfläche zu den meisten Unfällen im Bad. Vor dem Kauf einer neuen Dusche sollten Sie deshalb darüber nachdenken, wie wichtig Ihnen die Rutschfestigkeit ist. Auch im Hinblick auf die Barrierefreiheit lohnt sich eine Antirutsch-Beschichtung. Nicht nur im Alter, auch bei Krankheit gewährleistet sie zusätzliche Sicherheit, die Ihnen die Freiheit wahrt, alleine duschen zu können.

Nie wieder ausrutschen mit BetteAntirutsch und BetteAntirutsch Pro

Das deutsche Familienunternehmen Bette stellt seit über 60 Jahren Badelemente aus Titan-Stahl her. Am Unternehmenssitz in Westfalen entstehen robuste und langlebige Bade- und Duschwannen sowie moderne Badmöbel. BetteAntirutsch ist die hauseigene Erfindung, die für mehr Standsicherheit sorgt. Dazu wird während des letzten Brennvorgangs eine Mischung aus Quarz und Sand in die Oberfläche eingebrannt. Trotz der sichtbaren Beschichtung bleibt sie angenehm glatt und verliert auch Ihre Farbe nicht. Als Weiterentwicklung Ihrer rutschhemmenden Duschwannen bietet Bette auch Antirutsch Pro an. Diese Ausführung verfügt über eine nahezu unsichtbare und dauerhafte Antirutsch-Beschichtung auf der gesamten Fläche, die der Rutschhemmung mehrerer DIN-Normen entspricht. Duschwannen von Bette mit Antirutsch und Antirutsch Pro gibt es in flachen und tiefen Ausführungen. Für maximale Sicherheit empfiehlt sich Antirutsch barrierefrei, eine Lösung, die es aktuell nur beim Modell Ultra gibt und bei der sogar die Ränder der Duschwanne Antirutsch-beschichtet sind.

Antislip und weitere Antirutsch-Lösungen von HSK und Kaldewei

Die Antirutsch-Lösung von HSK heißt Antislip und ist für alle Duschwannen aus Acryl oder Marmor-Polymer verfügbar. Es handelt sich dabei um eine Schutzschicht, die für mehr Standsicherheit sorgt und direkt werksseitig aufgetragen wird. Den gleichen Namen trägt auch die Antirutsch-Beschichtung von Kaldewei , dem Spezialisten für Stahl-Emaille. Hier ist es jedoch eine punktuell aufgebrachte strukturierte Oberfläche, die für die normgerechte Rutschhemmung bei vielen Kollektionen sorgt. Sie ist auch mit einem eingebrannten Ornament erhältlich. Darüber hinaus hat Kaldewei noch weitere Erfindungen für ein sicheres Duschen vorzuweisen. Vollantislip bedeutet, dass nicht nur der zentrale Bereich, sondern die gesamte Duschwanne mit der rutschhemmenden Oberfläche ausgestattet ist. Für emaillierte Duschflächen steht zudem Kaldewei Secure Plus zur Wahl, eine vollflächig aufgebrachte Emaillierung mit Rutschhemmung, die unsichtbar für mehr Sicherheit sorgt.

Rutschhemmende Duschwannen von Villeroy & Boch und Hoesch

Alle Duschwannen von Villeroy & Boch erfüllen die Standards der Antirutschklassen A, B oder C. Dabei handelt es sich um die bereits erwähnten DIN-Normen hinsichtlich der Rutschsicherheit nassbelasteter Barfußbereiche, der sich auch die anderen renommierten Hersteller verpflichtet sehen. Bei Villeroy & Boch gibt es Unterschiede zwischen den Farben der Duschwannen: die glänzenden Modelle sind nur bedingt rutschhemmend, während die matten Flächen über sehr gute Antirutsch-Eigenschaften verfügen. Darüber hinaus hat das Unternehmen aus dem Saarland mit VilboGrip eine leicht aufgeraute Oberfläche für größtmögliche Rutschsicherheit im Bad entwickelt, die für mehrere Duschwannen erhältlich ist. Eine optional wählbare Antirutsch-Lösung gibt es auch von Hoesch: SoliquePRO garantiert in der Kollektion Muna S größtmögliche Rutschhemmung.
Focus Bester Onlineshop