Bad & Rat - Ratgeber
Übersicht
Ratgeber

Stahl-Emaille und Edelstahl – ähnlicher Name, viele Unterschiede

magazin/images/startseite/ratgeber/stahl/einstiegsbild_kaldewei2.jpg
Wer sich eine neue Badewanne oder Duschwanne zulegen will, kann aus vielen verschiedenen Formen, Farben und Materialien wählen. Neben dem beliebten Acryl gehört Stahl zu den Werkstoffen, die im Bad am häufigsten zum Einsatz kommen. Wenn zwei Personen von Stahl sprechen, heißt das jedoch nicht zwangsläufig, dass beide dasselbe Material im Sinn haben. Denn Stahl-Emaille und Edelstahl werden oft verwechselt. Optisch unterscheiden sie sich deutlich. Stahl-Emaille ist oft weiß, kann aber auch beliebige andere Farben annehmen; Edelstahl zeichnet dagegen die glänzend-silberne Oberfläche aus. Auch die Eigenschaften der Werkstoffe weichen voneinander ab und sprechen deshalb für den Einsatz in unterschiedlichen Bereichen im Badezimmer. Wir haben für Sie die Stärken von Stahl-Emaille und Edelstahl zusammengetragen.

Stahl-Emaille: Stahl vereint sich mit Glas zu einer porenfreien Oberfläche

Emaille – ist das nicht das Material, aus dem Omas alte Schüsseln bestanden? Diese Schüsseln, von denen gelegentlich etwas abplatzte, wenn ein harter oder spitzer Gegenstand hineinfiel? Die Bezeichnung ist zwar dieselbe, doch mit dem heutigen High-Tech-Werkstoff hat das historische Emaille nur wenig zu tun. Das moderne Material Stahl-Emaille ist eine perfekte Vereinigung von Stahl und Glas. Unter hohen Temperaturen wird aus den beiden Elementen eine untrennbare Einheit, die die besten Eigenschaften kombiniert. Stahl ist sehr hart, robust, belastbar und lässt sich im erhitzten Zustand vielfältig formen. Glas hat eine unwiderstehliche Optik und ist resistent gegenüber chemischen oder thermischen Einwirkungen. Diese positiven Eigenschaften von Stahl und Glas machen Badewannen sowie Duschwannen aus Stahl-Emaille besonders widerstandsfähig und formstabil. Die Oberfläche ist porenfrei und damit sehr hygienisch, da sich keine Bakterien ansammeln können. Zur Beständigkeit gegenüber Säure, UV-Strahlen und Hitze kommt eine hervorragende Kratzfestigkeit. Dabei ist Stahl-Emaille sehr leicht zu reinigen und ein guter Wärmeleiter. Zwar fühlt sich die Oberfläche kälter an als beim Kunststoff Acryl, doch sobald sie mit warmen Wasser in Kontakt kommt, gleicht sich die Differenz aus und Sie können Ihr heißes Bad in vollen Zügen genießen.

Edelstahl: hart, robust und matt glänzend

Der Begriff Edelstahl impliziert bereits eine Exklusivität, die von der glänzenden Oberfläche des Materials noch verstärkt wird. Der Reinheitsgrad des Eisens spielt dabei eine wichtige Rolle. Nichtrostend muss Edelstahl per Definition nicht unbedingt sein, auch wenn im Alltag fast ausschließlich nichtrostende Stähle zum Einsatz kommen. Im Bad ist Edelstahl ein beliebtes Material für Armaturen. Und auch Accessoires wie Handtuchhalter, Seifenspender, Kosmetikeimer und Duschkörbe sind oftmals aus Edelstahl. Das liegt zum einen an der matt glänzenden Oberfläche und der damit verbundenen eleganten sowie dezenten Optik. Zum anderen ist das Material hochwertig, robust und langlebig. Duschwannen aus Edelstahl sind trotz dieser positiven Eigenschaften nur sehr selten in privaten Bädern zu finden. Vielmehr sind sie Teil öffentlicher Sanitäreinrichtungen vom Krankenhaus über Bahnhöfe bis hin zu Industriebetrieben, wo es darauf ankommt, dass der Sanitärbereich primär zweckmäßig und robust ist. Überall dort, wo die Gefahr von Vandalismus besteht, ist Edelstahl aufgrund seiner Härte und Reinigungsfreundlichkeit anzutreffen. Badewannen aus Edelstahl sind indes extrem selten und eher exzentrische Sondermodelle als die Regel.

Die Stärken beider Materialien optimal nutzen

Stahl-Emaille und Edelstahl sind perfekte Werkstoffe für jedes Badezimmer. Die Kombination macht’s: Setzen Sie auf eine komfortable Dusch- oder Badewanne aus Stahl-Emaille und passende Armaturen und Accessoires aus Edelstahl. Zusammen ergibt der Materialmix ein stimmiges Bild, das sich in jeden Badezimmer-Stil einfügt. Bei MEGABAD finden Sie viele geeignete Artikel. Einer der Hersteller, die sich auf Badewannen aus Stahl-Emaille spezialisiert haben, ist Kaldewei. Das Unternehmen ist der weltweit einzige Betrieb, der Emaille nach eigener Rezeptur selbst produziert. Die ausschließlich in Deutschland hergestellten Produkte sind nachhaltiger als Acryl, denn Stahl und Glas sind natürliche Materialien, die leicht wiederverwertet werden können.
Focus Bester Onlineshop