Wellness von oben: Regendusche nachrüsten und rundum relaxen 

Augen schließen und genießen: Wenn Sie eine Regendusche nachrüsten, holen Sie sich pures Wohlgefühl und echtes Wellness-Feeling in Ihr Badezimmer. Die Entspannung, wenn warmes Wasser aus dem Regenduschkopf auf Ihren Kopf und Nacken prasselt, ist  unnachahmlich. Wir tauchen in die Vorteile einer Regendusche als zentrales Element im heimischen Spa ein – und erklären Schritt für Schritt, wie Sie sich den Traum erfüllen.

Inhaltsverzeichnis

i

Wussten Sie, dass …

der Duschregen entsteht, weil das Wasser mit Luft angereichert wird?

Was Sie vor dem Umbau beachten sollten

Regen hat seinen schlechten Ruf vielfach abgelegt und ist bei vielen Menschen zu einem Symbol für Erholung, Ruhe und Geborgenheit gewachsen. Grund genug, über eine Regendusche nachzudenken, oder?
Regenduschen haben viele Vorzüge. Doch es gibt auch einige Punkte, die Sie unbedingt bedenken sollten. Wir stellen Ihnen die Vor- und Nachteile übersichtlich vor. So können Sie sich besser entscheiden, ob Sie eine Regendusche im Badezimmer nachrüsten.

VorteileNachteile

Heimisches Wohlfühlbad

Die eigene Wohlfühloase ist ein Wohntraum, der schnell wahr wird, wenn Sie eine Regendusche nachrüsten.

Zumal Sie je nach Ausführung von einem echten Duscherlebnis profitieren: mit unterschiedlichen Wasserstrahlen, Geräuschen und Lichtspielen.

Mehr Wasserverbrauch

Das ist kein genereller Nachteil, wenn Sie eine Regendusche nachrüsten, aber ein beachtenswerter Aspekt.

Manche XXL-Varianten erhöhen den Wasserverbrauch auf bis zu 30 Liter pro Minute. Es gibt aber auch nachhaltigere, bei denen mehr Luft beigemischt ist.

Beachten Sie auch, dass Ihr Ablauf leistungsstark genug sein muss, um die größere Wassermenge zu bewältigen.

Wunderbares Hautgefühl

Duschregen: Das klingt schon großartig. Und so fühlt es sich auch an! Denn bei einer Regendusche umhüllt Sie das Wasser förmlich.

Manche Exemplare haben zudem Massagedüsen mit verschiedenen Intensitäten. Darüber freuen sich auch müde Muskeln.

Hoher Preis

Sie müssen nicht viel Geld für eine Regendusche ausgeben. Doch Obacht: Billige Ausführungen können bei Produktionsfehlern teure Nacharbeiten bewirken.

Zudem sind günstige Regendusche meist eindimensional und daher wenig spannend. Wir raten Ihnen zu einem Modell aus dem (mindestens) mittleren Preissegment.

Etliche Möglichkeiten

Es gibt unterschiedliche Modelle für kleine und große Budgets und viele bauliche Bedingungen.

Die Optionen sind vielfältig: vom simplen Duschsystem an der Wand bis zur deckenmontierten Lösung.

Aufwendige Montage

Schläuche, Leitungen, Bohrlöcher und, und, und: Wer eine Regendusche nachrüsten möchte, muss einiges beachten.

Je nach Ausgangslage und Modell kann die Montage einen umfangreichen Umbau des Badezimmers bedeuten – und somit professionelles Know-how erfordern.

Wägen Sie die Vor- und Nachteile gut ab, denn das Nachrüsten einer Regendusche sollte eine gut durchdachte, langfristig ausgerichtete Investition sein. Und fragen Sie sich generell: Bin ich wirklich ein Genussduscher oder möchte ich mich nur schnell reinigen?
Wissenswert: Genießen Sie das perfekte Duscherlebnis mit der optimalen Höhe der Duscharmatur.

Regendusche nachrüsten: Die wichtigsten Voraussetzungen

Sie sind vom Fach? Großartig, dann können Sie die Regendusche problemlos nachrüsten. Für die meisten gilt jedoch: Eine professionelle Beratung ist wichtig, um häufige Fehler, Stress und Mehrkosten zu vermeiden.

Keine Sorge, auch wir lassen Sie nicht im Regen stehen – bevor Sie zuhause unter der Regendusche relaxen. Starten wir grundlegend: Kopfbrause oder Duschsystem?

Das System ist die simple Lösung, denn Sie installieren die Armatur – oft samt Handbrause – einfach an der üblichen Wandzuleitung. Allerdings ist der Duschkopf meist kleiner.

Sie möchten Ihre Badewanne zur Dusche umbauen? Auch dabei helfen wir Ihnen gern.

Warum ist die Regendusche mit Kopfbrause so herausfordernd?

Wenn Sie sich eine Regendusche mit Kopfbrause wünschen, müssen Sie den Duschkopf normalerweise an der Decke installieren. Das erhöht den Aufwand bei einer Nachrüstung erheblich, weil die Zuleitung in der Wand verschwindet.

Deshalb bietet sich die Lösung vor allem bei einem Neubau oder einer vollständigen Sanierung an. Wenn Sie die Kopfbrause nachträglich montieren möchten, müssen Sie die Wand öffnen und danach neu fliesen. Dadurch steigen auch die Gesamtkosten.

Ja, die deckenmontierte Kopfbrause bietet mehr Luxus und kommt dem Sinn eines Duschregens viel näher. Doch kann die Decke das Gewicht überhaupt tragen? Die Frage zielt insbesondere auf abgehängte Decken ab.

Und: Ist in der Dusche genug Platz? Denn verglichen mit einem herkömmlichen Duschsystem sind Modelle mit echter Regendusche in der Regel deutlich größer und benötigen daher eine größere Duschfläche

Sehr große und hochwertige Regendusche
High-End-Variante: Eine multifunktionale Regendusche mit viel Platz und technischen Spielereien, die das Duscherlebnis maximieren.

Wasserdruck, Erwärmung und Abfluss: Was muss ich bedenken?

Bei einer Regendusche verteilt sich der Wasserdruck auf die einzelnen Strahlen. Je geringer er in der Hausleitung ist, desto weniger angenehm ist das Duscherlebnis, weil das Wasser nicht flächig ausströmt und den Körper nicht umhüllt. Ein Wasserdruck von etwa drei bar genügt – messen Sie ihn vorher am besten mit einem Manometer.

Wird das Wasser bei Ihnen mit einem Durchlauferhitzer erwärmt? Dann sollte er eine Mindestleistung von 18 Kilowatt garantieren. Allgemein gilt: Entscheiden Sie sich bei einem Durchlauferhitzer für eine kleine Regendusche, denn mehr als 20 Liter pro Minute schaffen die Geräte normalerweise nicht.
Ist der Abfluss groß genug, um die Wassermenge beim Duschen abfließen zu lassen? Tipp: Testen Sie es, bevor Sie eine Regendusche zum Nachrüsten kaufen.

Nachgerüstete deckenmontierte Regendusche
Eine Regendusche ist ein optisches Highlight im Badezimmer, das jeden Duschgang zum Erlebnis macht.

Regenduschen: Beeindruckender Facettenreichtum

Regenduschen sind in verschiedenen Größen, Formen und Stilvarianten erhältlich, sodass Sie Ihre Dusche individuell gestalten können. Außerdem gibt es verschiedene Oberflächen wie Chrom, Edelstahl und Messing, die dem Badezimmer ein modernes und elegantes Ambiente verleihen.

Inspiration gefällig? Wir stellen Ihnen die gängigen Modelle in Bild und Text vor:

In der Decke verbautes Duschelement

In der Decke verbautes Duschpaneel

Innovativ und platzsparend: Wenn Sie die „Sensual Rain iFlow“-Regendusche von Steinberg nachrüsten wollen, integrieren Sie die Kopfbrause direkt in die Decke.

Es gibt drei Strahlarten: „Rain“ prasselt als kraftvoller Regenstrahl, „Curtain Rain“ ist sanft und umhüllend und „Waterfall“ sorgt für einen großflächigen Schwall.
Die langlebige Chromoberfläche ist einfach zu reinigen und die LED-Beleuchtung optimiert das Duscherlebnis visuell.

Regendusche als Aufputz für den schnellen Erholungseffekt 

Das eckige Duschsystem vom Kronenbach

fügt sich schnell und unkompliziert in jeden Duschbereich ein. Es sieht nicht nur elegant aus, es lässt sich auch relativ schnell und unkompliziert nachrüsten. 

Wie das geht, lesen Sie im nächsten Abschnitt.  

In der Ecke montierte Regendusche

Das HSK-Duschpaneel „Softcube“ hat sechs justierbare Massagedüsen und ein Vier-Wege-Steuerelement.

Die Designhandbrause überzeugt zusätzlich mit einem normalen und massierenden Wasserstrahl.

Sie möchten Ihre Seife bequem ablegen? Auf der Utensilienablage mit Reling kein Problem.

Moderne, wandmontierte Regendusche

Unter dem eckigen Kronenbach Quara 2.0 Black Duschsystem” entspannen Sie bei einem flächigen Duschregen.

Das zeitgemäße Design setzt auf eine hochwertige Oberfläche aus Messing.
Das Unterputz-Thermostat gewährleistet auch bei schwankendem Wasserdruck eine konstante Temperatur.

Moderne wandmontierte Regendusche von Kronenbach

Jetzt unsere News erhalten

Regendusche Schritt für Schritt nachrüsten

Zur Erinnerung: Am einfachsten ist es, wenn Sie Ihre Regendusche als Duschsystem nachrüsten – beispielsweise das “Kronenbach Duschsystem” mit eckigem Duschkopf und Thermostat. Dafür benötigen Sie in der Regel folgendes (teilweise optionales) Werkzeug:

  • Abdeckplane oder Decke
  • Schraubenzieher
  • Wasserwaage
  • Bohrmaschine
  • Zollstock
  • Hammer
  • Silikon

So rüsten Sie ein Regenduschsystem Schritt für Schritt nach:

  1. Schützen Sie die Duschwanne vor Schmutz und etwaigen Schäden.
  2. Drehen Sie das Wasser ab und entfernen Sie die vorhandene Dusche.
  3. Messen Sie aus, wo Sie die Bohrlöcher setzen müssen.
  4. Nutzen Sie einen Steinbohrer mit Hartmetallspitze – bohren Sie die Löcher möglichst in die Fugen und nicht in die Fliesen.
  5. Befüllen Sie die Löcher mit etwas Silikon, um Wasserschäden vorzubeugen.
  6. Befestigen Sie den Regenduschkopf vorsichtig am Duscharm – denken Sie dabei auch an die Dichtung und das Sieb.
  7. Montieren Sie den Duscharm mit der Duschbrause an der Wand.
  8. Verbinden Sie den Schlauch mit dem Duscharm – auch hier die Dichtung beachten.
  9. Wenn eine Handbrause inkludiert ist: Bringen Sie den Umschalthahn am Wasseranschluss an und verbinden Sie den alten Duschschlauch mit dem Hahn.

Andere Exemplare wie die „Kronenbach SUPRA 2.0“-Kopfbrause erfordern deutlich mehr handwerkliches Wissen und Geschick, da es eine elegante Unterputz-Lösung ist. Hier empfiehlt sich die Unterstützung einer professionellen Fachkraft, um die Regendusche sicher und ordnungsgemäß nachzurüsten – vor allem bei hochmodernen Lösungen mit Sound und Licht, die Strom erfordern.

Oder Sie machen es sich noch leichter und schrauben nur einen neuen Regenduschkopf auf, wenn es das Gewinde der aktuell installierten Armatur erlaubt.

Hinweise zu den Kosten

Die Kosten variieren je nach Art der Regendusche. Sobald Sie eine Fachkraft für die Montage hinzuziehen, erhöhen sich die Gesamtkosten zusätzlich. Das sollten Sie bei der grundlegenden Budgetplanung beachten.
Wenn Sie eine Regendusche wie in der Anleitung nachrüsten, ist der preisliche Umfang überschaubar. Hier stellt die Anschaffung des neuen Duschsystems den größten Kostenpunkt dar – die Preise variieren allerdings von rund 50 Euro bis hin zu mehreren hundert Euro.

Für ein besseres Duscherlebnis

Von Kronenbach bis Steinkamp, als Decken- oder Wandmontage: Hier finden Sie Ihre neue Regendusche.

Megabad Redaktion

Über den Autor

MEGABAD.LIVING ist ein Online-Magazin für alle, die sich für moderne Wohndesigns und -trends interessieren. Das Magazin bietet Ideen, Inspiration und Empfehlungen zu den Themen Badezimmer, Küche, Heizung & Wohnen. Mit über 90 Jahren Erfahrung im Sanitärbereich ist MEGABAD ein vertrauenswürdiger Ansprechpartner, der für Qualität und Expertise steht. Lassen Sie sich von MEGABAD.LIVING inspirieren und gestalten Sie Ihr Zuhause zu einem Ort, an dem Sie sich rundum wohlfühlen.